Qigong und Kung Fu

Unter Qigong (氣功) versteht man chinesische Übungen, die Atmung und Bewegung, Körper und Geist integrieren. Es haben sich viele verschiedene Stile und Traditionen ausgebildet.In unserer Schule werden zwei Arten des Qigongs gelehrt.

Qigong als Teil der Da Sheng Men-Ausbildung

Die Kultivierung des Qis ist ein wichtiges Ziel in den traditionellen Kampfsportarten. Bei uns beginnt das "Qi-Training" nach Abschluss der Schülerformen. Hierbei wird, unter Berücksichtigung bestimmter Ernährungsregeln, über einen definierten Zeitraum eine spezielle Form des Qigongs täglich geübt bzw. angewendet. Ziel ist in dieser Zeit, möglichst viel Qi zu kultivieren, um es so besser erlebbar und langrfistig steuerbar zu machen. Mit fortlaufender Ausbildung werden unterschiedliche Stufen bzw. Formen dieses Trainings gelehrt.

Gesundheits-Qigong

Unser Gesundheits-QiGong kommt aus der Chan (Zen-) buddhistischen Tradition. Wir legen weniger Wert auf das Begreifen esoterischer Zusammenhänge, als auf das Tun. Unterrichtet werden zwei Bewegungsserien bestehend jeweils aus 12 Übungen, die für jeden Menschen geeignet sind. Sie halten beweglich, erhöhen Kraft, Flexibilität und Koordinations-vermögen. Ideal auch für den Wiedereinstieg in Sport nach längerem Aussetzen z. B. in Folge einer Krankheit.

 

 

 

Die zwölf Bilder der Übungsreihe im Qigong können einzeln oder zusammen geübt werden. Atmung und Bewegung werden dabei genau aufeinander abgestimmt. Die körperlichen Anforderungen steigern sich mit den Bildern, so dass mit zunehmender Übungsdauer des Qigong Kraft, Gleichgewichtssinn und Koordination deutlich verbessert werden.

Das Gesundheits-QiGong findet jeden Montag von 19.00 bis 20.00 Uhr statt und kann auch separat gebucht werden.