Der Unterricht

Der Unterricht erfolgt in Stufen. Die erste Stufe ist das Stehen. Stehen kräftigt die Muskulatur der Beine, es übt korrekte Positionen, Geduld und Ausdauer. Niemals lernt man laufen, ohne vorher Stehen gelernt zu haben.

Die zweite Stufe ist der "Dreikönigsweg". In dieser ersten Form wird grundsätzliches geübt: Abwehren, Befreien, Fegen, Stoßen, Stechen und Hebeln. Die Übung vermittelt Koordination, Vorwärtsbewegung und Kraft in den Handgelenken.

Die dritte Stufe besteht im Üben der vier Schülerformen. In ihnen werden Bewegungen und Kampfprinzipien der Subsysteme gemischt. Sie stellen die Grundlage des Affenboxens dar und üben die Organisation des eigenen Körpers im Raum.

In der vierten Stufe werden die spezifischen Formen des Hölzernen und Steinernen Affens gelehrt. Erst hier müssen Qi Gong und Abhärtungsübungen begonnen werden.


 
Ablauf des Trainings

 

Warriorstep

Aufwärmen und Warriorsteps

Das Training beginnt mit einem 15 minütigen Aufwärmprogramm. Danach folgen die so genannten Warrior Steps.Dies sind Abfolgen von Kampftechniken, die ursprünglich dazu dienten die Prinzipien des Stiles in relativ kurzer Zeit zu vermitteln. Heute sollen sie den Übenden helfen nicht nach einer Technik in Ratlosigkeit zu verfallen.

Zweikampf

Partnerübungen

Nach den Warrior Steps kommen Zweikampfübungen, bei denen auf spezielle Techniken genauer eingegangen wird. Zusammen mit einem Partner werden diese dann geübt.

Quandao

Quan Dao

Das Training schließt ab mit Kampftechniken, die dem individuellen Stand jedes Schülers angepasst sind.
Dabei wird eine Abfolge von Techniken eingeübt, der so genannten Quan Dao, die das Ziel hat verschiedene Bereiche des Kämpfers zu Trainieren. Diese Quan Daos übt jeder für sich in seinem eigenen Tempo.


 

Trainingskleidung

Für das Training braucht ihr ein weißes T-Shirt und eine knöchellange Trainingshose. Da die Beschleunigung bei Faust- und Fußtechniken das Gewebe verletzen kann, das nicht muskelgestützt ist, sollten Frauen einen Sport-BH tragen und Männer eine enganliegende Unterhose (keine Boxershorts).

 

Probetraining

Jeder der sich für das Affenboxen interessiert kann nach Rücksprache ein zweiwöchiges Probetraining machen. In dieser Zeit lernt er oder sie grundlegende Stände, erste Fauststöße und Blöcke. Nach diesen zwei Wochen entscheidet der Lehrer über die Aufnahme in die Schule.

 

Trainingszeiten

Trainiert wird viermal in der Woche.

Montag 17.30 - 19.00 Uhr
Mittwoch 17.30 - 19.30 Uhr
Donerstag   17.30 - 19.00 Uhr
Freitag 19.00 - 20.30 Uhr

 

Trainingsort

Das Training findet  in der Nähe des S-Bahnhofs Südkreuz statt.